Hausgemachtes Waschmittel đŸ§ș


Zero waste / Sonntag, Mai 5th, 2019

Hallo zusammen, hier sind wir fĂŒr ein neues #zerowaste Rezept. Ich wollte es unbedingt mit euch teilen, denn es gehört zu den Rezepten, die ich tagtĂ€glich benutze. Die meisten industriellen Waschmittel sind schĂ€dlich fĂŒr die Gesundheit und die Umwelt. Daher habe ich mich entschieden, es selbst zu machen. Es geht schnell, ist einfach, aber auch relativ gĂŒnstig und umweltfreundlich!

Die Savon de Marseille ist das perfekte Reinigungsmittel. Sie enthĂ€lt keine Duftstoffe, Farbstoffe, Konservierungsmittel oder Zusatzstoffe. Sie wĂ€scht, entfernt Flecken und Fett, und kann auf der Haut angewendet werden: natĂŒrlich und sanft, sie ist hypoallergen.

Zusammen mit Natron bzw. weißem Essig, ist sie ein großartiges Waschmittel mit reinigenden und pflegenden Eigenschaften.

Das Natron verstĂ€rkt die Wirkung der Savon de Marseille, vor allem fĂŒr Fettflecken. Außerdem erneuert es das Weiß, hilft die WĂ€sche zu lockern und wirkt schlechten GerĂŒchen entgegen.

Das Ă€therische Öl verleiht der WĂ€sche einen dezenten, angenehmen Duft.

Zutaten:
3L Wasser
100g geriebene Savon de Marseille oder fertige Flocken
3 EL Natron
20 Tropfen Ă€therisches Öl eurer Wahl (ich habe Lavendel benutzt)

So geht’s:
1. Die Marseille Seife mit einer Reibe fein reiben, sodass es sich besser auflöst.
2. Das Wasser bei mittlerer Hitze erwĂ€rmen, die SeifenspĂ€ne hinzufĂŒgen und gut umrĂŒhren bis zur vollstĂ€ndigen Auflösung. Den Topf vom Herd nehmen.
3. Warten bis die Mischung abgekĂŒhlt ist. Dann, das Natron nach und nach dazugeben und gut rĂŒhren.
4. Die Tropfen Ă€therisches Öl hinzufĂŒgen und nochmal umrĂŒhren.
5. Schließlich das Waschmittel in einen GlasbehĂ€lter umfĂŒllen.

Anwendung:
‱ Vor jedem Gebrauch schĂŒtteln.
‱ Etwa 10-15cl pro Waschladung.

Kleiner Tipp, Weißer Essig ersetzt WeichspĂŒler hervorragend. FĂŒllt ein bisschen davon ins WeichspĂŒlerfach eurer Waschmaschine fĂŒr noch weichere WĂ€sche! Der Geruch des Essigs verfliegt schnell wĂ€hrend des Trocknens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.